Pläne und Projekte

24. April 2010

SOMMER AN DER REEPERBAHN!!!!
Und ich mache eine Regiearbeit zwischendurch: für alle, die nicht unbedingt jeden abend Fußball gucken wollen, im St.Pauli Theater in Hamburg: Heiße Zeiten - Die Wechseljahre-Revue
Mit vier Wuchtbrummen deutscher Darstellkunst: Anna Bolk, April Hailer, Marion Martienzen, Sabine Urig. Und: es ist mit viel Musik!!!
Musikalische Leitung: Jan-Christoph Scheibe
Bühne: Eva Stankowski / Kostüme: Eva Humburg
Choreographie: Susanne Hayo, Liedtexte: Anna Bolk

20. Juni bis 01.08.2010 (Option bis 22.08.), täglich außer montags jeweils 20.00 Uhr
Vorverkauf: Ticket-Hotline: 040 / 4711 0 666 und allen bekannten Vorverkaufsstellen
st-pauli-theater.de

1. März 2010

SEHNSUCHT heißt die neue produktion im ebertbad.regie mache ich selbst, many miketta ist musikalischer bademeister, sandor pergel läßt die puppen tanzen. ann-kathrin gorny als kongeniale assistenz, never change a winning team. und wer spielt mit? mein wunschquartett:
Vier Frauen zwischen 17 und 57, von denen eine ein Mann ist. Nito Torres – bekannt als schwuler Stripper und Cowboy – spielt die 17jährige Chayenne. Sie ist Auszubildende beim Frauenarzt; der Ort, an dem Frauen aus sehr unterschiedlichen Gründen zusammenkommen. Eine – mitteljung – weiß nicht, ob sie das Kind – entstanden bei einem Abschiedsverkehr – wirklich bekommen soll: Carmela de Feo sehr anders, aber immer noch mit einem Hang nach Italien. Eine andere – auf der falschen Seite der 40 - ist da zu Restaurationszwecken und weil sie in die finale Verhütungskurve eintritt: Constanze Jung mit brachialer Stimmgewalt und badischer Herkunft spielt die Buisiness-Lady. Und dann ist da noch die Älteste. Vom Leben nicht sehr sanft behandelt und deshalb mit einer unfreundlichen Strenge ausgerüstet sowie mit Rucksack und praktischem Schuhwerk: Frau Zänker kommt zur alljährlichen Unten-rum-Inspektion! Endlich wieder auf der Bühne: Stephanie Überall.
der vorverkauf beginnt am 1. märz - also heute - unter www.ebertbad.de oder unter 0208 - 2054024 premiere am 3.9.2010.
demnächst an dieser stelle ab und zu kleine kommentare, wie es so wird, der abend.

19. Februar 2010

ganz brandaktuell: ab sonntag ist sie zu haben, die neue CD für fans und andere, hauptsache man hat was mit RWO zu tun. vorstellen wird sie Herr Böhle, einer der sänger von emscherkurve 77 (der andere is doch unser spiller....), am sonntag im stadion rot weiß in oberhausen. und wer is auch drauf, auf der scheibe: frau überall und frau jahnke haben mit dem Herrn Böhle eine neue version des oberhausen-Lieds gesungen. ab 22.2.2010 dann zu bestellen unter www.rwo-online.de
und wo wir schon mal beim thema sind: respekt vor den machern, verneigung vor den spielern, hochachtung vor den fans und grüße an den präsi.....
glück auf, frau jahnke

16. Februar 2010

ein hörbuch für kinder!!!!!charley hat mut, ab märz zu kaufen. es geht darum, daß kinder lernen, nein zu sagen, wenn sie was nicht wollen......mir gefällts gut, ich sprech die mutter (ach ja, jetzt kommen die mutterrollen, aber die kleine is ja auch noch klein...)infos unter www.liberi-verlag.de
schönen rest winter (heute war sonne den ganzen tag)

9. Februar 2010

am 12. mai in der comedia in köln: ladies streit. linda riebau von landestheater neuss und ich liefern uns einen hoffentlich amüsanten abend. eine schauspielerin und eine kabarettistin erzählen sich was. über männer natürlich, über tratsch, über die kunst - klein oder nicht - und über andere frauen. wir singen nicht, wir jonglieren nicht und wir können nix mit puppen.

8. Februar 2010

Kulturhauptstadt-Tagebuch
Gerburg Jahnke und Fritz Eckenga beobachten RUHR.2010
ab vorhin gibt es auf WDR immer mal wieder kleine beobachtungen aus der kulturhauptstadt, nicht immer ganz nett. dafür aus oberhausen und dortmund und manchmal auch aus dazwischen. von herrn eckenga, also dem fritz, und mir. in unregelmäßigen abständen, aber man kann die alle auf der seite hören....glück auf. http://www.wdr3.de/schwerpunkte-und-reihen/kulturhauptstadt-tagebuch.html

4. Januar 2010

heute morgen in bremen haben wir francesca de martin verabschiedet, die in der nacht vor heilig abend gestorben ist. wir vermissen sie sehr. sie war freundin, kollegin und eine große komödiantin. ciao francesca.

23. Dezember 2009

adventöse hektik.....und alle sind ein bißchen genervt über das wetter, können aber nicht wirklich einen finden, der schuld ist. morgen is ja endlich heilig abend, da wird einem dann weihnachtlicher zumute und die geschenke gibts ja auch noch. ich wünsche mir vom christkind, daß es meinen schreibtisch aufräumt! schaun wir mal.... euch und Ihnen wünsche ich schöne tage, ruhe, oder auch keine ruhe - je nach verfassung - und einen guten rutsch ins kulturjahr. ähem.
klingeling, frau jahnke

21. November 2009

hallo alle miteinander. lange nichts mehr geschrieben, fällt mir gerade auf! ich hoffe, ihr habt einfach nur grippe oder gar nichts. ich hab rücken, auch nicht schön.
lappen weg ist abgespielt, in wenigen tagen haben wir unsere letzte vorstellung - das war ein super stück . schaun wir mal, was jetzt kommt. 2010 gehört den frauen - jedenfalls wenn ich mir meine pläne ansehe.
und, wir planen fürs nächste jahr wieder eine ebertbad produktion, diesmal nicht mit den strippern/cowboys. sondern mit damen.
und: ich bin viel mit kolleginnen unterwegs - auch diese abende machen ne menge spaß- euch auch! hoffe ich. erst mal wünsche ich eine schweinefreie vorweihnachtszeit. bissi tage. frau jahnke

1. April 2009

so, und das ist kein aprilscherz....ab 5. mai spielen die jungs aus dem bad im admiralspalast in berlin, termine unter termine. ganz oder gar nicht! die story von den sechs arbeitslosen, die sich am eigenen tanga aus der scheiße ziehen. und ich bin mit lappen weg unterwegs, termine unter termine, und im herbst machen wir die nächste tour mit den kolleginnen: women on stage! termine unter termine. ähem: termine über termine. aber jetzt is erst mal frühling!
so schön. frau jahnke wünscht allen ne allergiefreie zeit (ich sach nur: eigenblut)